Eels

Der Legende nach ist Mark Oliver Everett, der sich am liebsten kurz »E« nennt, der Sohn eines depressiven Quantenmechanikers und einer Lyrikerin. Mitte der 90er Jahre meinte man das hören zu können, »Beautiful Freak« hieß das fantastische, abgründige Debütalbum seiner Band Eels. Wim Wenders outete sich schnell als Fan und drehte ein paar Musikvideos für diese schöne, schrammelige, traurige, gleichzeitig sehr offene Musik. Auch mehr als 20 Jahre später ist Everett eine Besonderheit im Popbusiness geblieben. Nun ist er mit den Eels endlich mal wieder in der Batschkapp zu Gast.

tg
Mi., 11.9., 20 Uhr, Batschkapp, Frankfurt, Gwinnerstr. 5, 069-95218410.
www.batschkapp.de

Add Comment

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.