Landungsbrücken:
Patricia Leinhos tanzt »White«

»White«, © Patricia Leinhos Die Frau in Schneewittchen

Ein Kind, so weiß wie Schnee, so rot wie Blut und so schwarz wie Ebenholz, wünscht sich die Königin, und ihr Wunsch geht in Erfüllung. Sie bringt ein Mädchen zur Welt mit heller Haut, roten Wangen und schwarzen Haaren, das auf den Namen Schneewittchen getauft wird. Und da sind sie, die drei heiligen Farben, die den Zyklus des Lebens von der Geburt bis in den Tod beschreiben. Wobei Weiß für Unschuld und Jungfräulichkeit steht. Ausgehend von dieser Märchenfigur und der Farbe Weiß (»White«) entwickelte die Choreografin und Tänzerin Patricia Leinhos ihre Performance und untersucht darin weibliche Träume, Ängste und Sehnsüchte. Dabei geht sie der Frage nach, wie Geschlechterrollen weibliche Lebensentwürfe prägen und beeinträchtigen. Grundlage ihrer Choreografie sind Bewegungen und Gesten aus dem Alltagsleben von Frauen, die Leinhos in Handlungsabläufen und Körperhaltungen umsetzt, die sie mit assoziativ mit unterschiedlichen Frauenrollen verknüpft. Videobilder ergänzen diesen assoziativen Reigen um weibliche Identitäten. Mit im Boot dieser Produktion sitzen Jan Deck und Charly Steiger.

whk
Termine: 28., 29. Mai, 20 Uhr
www.landungsbruecken.org
www.patricialeinhos.de

Add Comment

%d Bloggern gefällt das: