Frankfurt LAB nimmt Machtspiele in »Uni*Form (Leon/Aughterlony) tanzend unter die Lupe

Räuber und Gendarm

In ihrer aktuellen Zusammenarbeit hinterfragen der Regisseur Jorge León und die Choreografin Simone Aughterlony Machtbeziehungen. Eine Gruppe von uniformierten Erwachsenen tritt auf. Den kritischen, distanzierten oder übergriffigen Blicken des Publikums ausgesetzt, üben sie sich in polizeilicher Ineffizienz. Zuletzt werden sie ihrer Uniformen überdrüssig und folgen ihrer Sehnsucht nach zwischenmenschlicher Interaktion und verlässlicher Bindung und Intimität.
»Uni*Form« thematisiert auf direkte, provokante und auch zum Teil schrecklich komische Art das Misstrauen gegenüber Machthabenden. Die Polizei ist jener machtvolle Teil unserer Gesellschaft, der für gewöhnlich von deren Rändern aus agiert und sie dennoch gänzlich durchdringt. Allein in ihrer diskreten Präsenz unterdrückt sie Widerspruch und Abweichungen von sozialen Normen, setzt Grenzen oder ignoriert sie im unvorhersehbaren Übergriff. In »Uni*Form« spiegeln, durchbrechen und zersetzen Aughterlony und León mit ihrem Ensemble die grundlegenden Regeln der Polizeigewalt auf verstörend lustvolle Weise. Mit dabei ist eine Gruppe von Kindern im Alter zwischen sechs und zehn Jahren, die ebenfalls in Polizeiuniformen »Räuber und Gendarm« spielen. Gedacht wurde dabei an ein klassisches Fange-Spiel während des Einlasses.

whk (Foto: © Jorge Leon)
Termine: 30. Juni und 1. Juli, jeweils 19:30 Uhr
www.mousonturm.de

Add Comment

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?