Staatstheater Darmstadt wagt »Michael Kohlhaas« als Mehrgenerationenstück

Heinrich von Kleists Novelle »Michael Kohlhaas« ist eine Fallstudie darüber, wie ein ausgeprägtes Gerechtigkeitsgefühl umschlagen kann in puren Hass. Und wie unter einem Willkürregime aus einem lokalen Konflikt ein Flächenbrand werden kann. In Anlehnung an eine historisch verbürgte Geschichte erzählt der Autor von einem Pferdehändler, der durch obrigkeitliche Schikane...

weiterlesen

Darmstadt: Das vierte Sprungturm-Festival verspricht »Love after Love«

Na also, es wird: Das Darmstädter Sprungturm-Festival erlebt 2019 seine vierte Auflage. An zwei Wochenenden im August (15.–17. u. 22.–24.) treten Künstler der verschiedensten Sparten und Nationen auf dem Gelände des Hoffart-Theaters im Martinsviertel der Stadt unter dem Motto »Love after Love« auf. Es ist ein Motto, das subtil...

weiterlesen

Tanz das Jodeln! Staatstheater Darmstadt: Hicks & Bühler geben Einblicke in »Strange Loops«

Das Hessische Staatsballett lädt im Rahmen der Tanzplattform Rhein-Main pro Spielzeit mehrere Teams ein, am Standort Darmstadt choreografische Projekte zu entwickeln. Dabei werden so wenig Vorgaben wie möglich gemacht, um eine große Vielfalt an Resultaten zu ermöglichen. In offenen Proben oder als »Work in Progress«-Aufführungen werden erste Ergebnisse gezeigt....

weiterlesen

Burgfestspiele Bad Vilbel feiern »Shakespeare in Love«

Doch, schon schön in Bad Vilbel: die alte Burg, die Nidda, der Zuschauerraum mit Blick auf den Himmel bei gutem Wetter, eine Bühne aus Holz, mit Zahnrad oder Mühlrad, wie gemacht für eine Komödie oder ein Drama über den berühmtesten Poeten Englands des britischen Königinnenreichs Ende des 16. Jahrhunderts....

weiterlesen

Am Festival »An den Ufern der Poesie« beteiligen sich auch das Freie Schauspiel Ensemble und die Volksbühne

Zum dritten Mal bereits führt uns das Theater Willy Praml rechts und links an den »Ufern der Poesie« des Mittelrheins entlang: Fünf Orte sind es diesmal, an denen vom 10. August bis zum 1. September 2019 nicht nur Theater gespielt, sondern auch gesungen, diskutiert, getrunken und spaziert wird. Zu...

weiterlesen

Zum 40-Jährigen: A Streetcar Named English Theater

Noch ist es ein Geheimnis, welche Linie von Mitte August an für das English Theatre fährt. Fest steht, dass die Tram natürlich am Willy-Brand-Platz hält – also die 11, die 12 oder die 14. Schließlich ist der ehemalige Theaterplatz aus buchstäblich naheliegenden Gründen nicht nur das Mekka schlechthin für...

weiterlesen

Burgfestspiele Bad Vilbel: Orwells »1984« im Theaterkeller

Sie fangen mit den Nachrichten an. Mit Schlagzeilen zu Klima, Krieg und Kontrollwahn aus einer ins Totalitäre trudelnden Welt. Darunter ist auch die Meldung, dass George Orwells 1948 erschienener Roman »1984« nach dem Amtsantritt von Donald Trump eine Zeit lang die Verkaufshitparade von Amazon anführte. Die Zukunftsvision des britischen...

weiterlesen

Theater auf der Sommerwerft 2019: Die Italiener kommen

Die italienische Gruppe Ondadurto Teatro schmückte den Februartitel dieses Magazins, sie war der Headliner für die so angekündigte Winterwerft auf dem Protagon-Gelände im Frankfurter Osten. Dumm nur, dass die Ausrüstung der aus Rom stammenden Formation auf dem Transport nach Frankfurt irgendwo hängenblieb. Nun aber läutet ihre jüngste Arbeit »Terramia«...

weiterlesen

Barock am Main präsentiert »Der Tartüff oder De Deibel in Gestalt« in der Höchster Porzellan-Manufaktur

Wo es um Macht, Einfluss und Vorteilnahme geht, da hat das Heuchlertum Konjunktur. Und zwar von jeher, im Großen wie im Kleinen. Entsprechend zeitlos und ortsungebunden findet auch der größte aller Bühnen-Heuchler sein Publikum. So einen wie Molieres Tartuffe gibt es in jeder historischen Hülle. »De Deibel in Gestalt«...

weiterlesen

Dramatische Bühne: 29 Stücke an 52 Tagen beim Freilichtfestival im Grüneburgpark

Man könnte es eine Stinkbombe nennen, mit der die Dramatische Bühne den Juli bei ihrem Freilichtfestival einläutet. Wir schreiben das 18. Jahrhundert und ganz Paris ist eine Wolke – aus Fäulnis und Fäkalien. Ekelhaft. Kein Wunder, dass, wer da nur kann, nach Wohlgerüchen strebt. Und dass, wer das rechte...

weiterlesen