Comoedia Mundi: Frankenstein

Ist das Machbare erlaubt? Die Erlanger Theatergruppe von Fabian Schwarz stellt beim Tangente-Festival 2019 am Museumsufer ihre Theaterversion von Mary Shelleys Roman »Frankenstein« vor. Menschlicher Größenwahn und der ungehörte Schrei nach Liebe, der zu Hass wird, treiben die Protagonisten auf einen Abgrund zu … Umgesetzt wird die selbst erarbeitete...

weiterlesen

English Theatre zeigt Lucy Kirkwoods Ökothriller »The Children«

Was will Rose hier? Das ist die Frage, die wir uns schon bald stellen in Lucy Kirkwoods Ökothriller »The Children«, der bis zum Saisonende im English Theater spielt. Rose (Alwyne Taylor) kommt aus den USA und hat sich, noch bevor der Vorhang gelüftet wird, eine blutige Nase geholt, weil...

weiterlesen

Schauspiel Frankfurt präsentiert das zweite Dreier-Set »Stimmen einer Stadt«

Das Frankfurter Schauspiel hat in Kooperation mit dem Literaturhaus ein spannendes Format entwickelt, das die Vielfalt und Widersprüchlichkeit der Main- und Apfelweinmetropole mit Monodramen spiegeln soll, die aus Aufträgen vorwiegend an Prosaschriftsteller entstehen. Blieben die Protagonisten der ersten Staffel von »Stimmen einer Stadt« vor einem Jahr noch eher anonym,...

weiterlesen

Landungsbrücken: Pan Productions zeigt »Der kleine Prinz«

Der schmale Prospekt zur Vorstellung von »Der kleine Prinz« im Theater Landungsbrücken kündet einleitend zwar davon, dass praktisch jeder den vermeintlichen Kinderroman von Antoine de Saint-Exupéry kenne. Weil ihn aber gewiss nicht jeder gelesen hat, informiert die kleine und hier dringend empfohlene Lektüre aber trotzdem ausführlich. Und nicht nur...

weiterlesen

Theater Willy Praml zeigt Molières ungeheuerlichen »Don Juan«

Vorspiel: Zigarette gefällig? Trotz Warnung auf der Schachtel und striktem Rauchverbot im Saal? Tu’s einfach! Sgnarelle, der Diener Don Juans, oder auch Jakob Gail – so genau wissen wir das mit seiner Rolle hier noch nicht – stimmt das Publikum atmosphärisch ein, will unsere Lust auf das Verbotene, das...

weiterlesen

Frankfurt-LAB feiert vom 12. bis 16. Juni sein zehnjähriges Jubiläum mit einem Festival

Mit fünf künstlerischen Partnern präsentiert das Frankfurt-LAB ein dichtes, interdisziplinäres Geburtstagsprogramm in seinen vor zehn Jahren bezogenen Räumen. Spektakulär ist bereits der Eröffnungsabend des fünftägigen Festivals mit der Dresden Frankfurt Dance Company und dem Ensemble Modern und deren Uraufführung von »Improvisation visionaire«. Nach einem Konzept des Game-Designers Quack sorgen...

weiterlesen

Das Mainzer Staatstheater zeigt »Die Verwirrungen des Zöglings Törleß« nach dem Roman von Robert Musil

Bleiche Gesichter, aus denen blutunterlaufene Augen blicken, spitze Eckzähne, die sich nur zu gerne in weiße Hälse beißen – als Zuschauer glaubt man, in einem Gruselkabinett gelandet zu sein und nicht in einem Jungeninternat. Lucia Bihlers Inszenierung lässt Robert Musils Figuren Törleß, Basini, Beineberg und Reiting wie Vampire auftreten....

weiterlesen

Dresden Frankfurt Dance Company präsentiert neue Choreografien aus dem Ensemble

Wäre der Titel nicht so verbraucht, so könnte man das Format auch »Next Generation« nennen. Fünf junge Tänzer und Tänzerinnen der Dresden Frankfurt Dance Company (DFDC) stellen im Juni im Frankfurt LAB (Schmidtstraße 12) eigene Choreografien vor und spannen für ihre Kreationen das komplette 18-köpfige Company-Ensemble nebst der Technik...

weiterlesen

English Theatre ecothrillt das Publikum jetzt mit »The Children«

Greta Thunberg, diesen Hinweis sind wir schon dem Titel des Stücks verpflichtet, würde es bestimmt empfehlen, wenn sie das nicht schon längst tut. Lucy Kirkwoods Ökothriller »The Children« feierte im November 2016 in London und zwölf Monate darauf am Broadway Premiere und wird seither weltweit aufgelegt. Jetzt also, wenngleich...

weiterlesen

Das Staatstheater Mainz zeigt »Kleiner Mann – was nun?«

Fast schon kitschig, wie die zwei miteinander turteln und herumalbern – der Angestellte Johannes Pinneberg und seine Freundin Emma Mörschel, genannt Lämmchen. Aber auch auf erfrischend naive Weise zelebrieren sie zu Beginn ihr Glück. Das junge Paar weiß nicht viel vom Leben, nur, dass es zueinander gehört und sich...

weiterlesen