Tanzmainz: Die Uraufführung »Im Orbit« trifft den Publikumsliebling »Fall Seven Times«

Wieder da! Der Sensationserfolg der Saison 2016/17 feiert sein ersehntes Comeback. Die Choreografie »Fall Seven Times« von Guy Nader und Maria Campos ist im vergangenen Jahr völlig überraschend mit dem Deutschen Theaterpreis DER FAUST ausgezeichnet worden als beste Choreografie des Jahres. Dabei war es die erste Arbeit des jungen Künstlerpaares in Deutschland und auch die erste mit einem mehrköpfigen Ensemble. Das Wiedersehen mit dieser atemberaubenden Flugschau wird von der den Abend betitelnden neuen Kreation »Im Orbit« der deutsch-zypriotischen Choreografin Alexandra Waierstall begleitet. Eine sehr persönliche, nicht minder einprägsame Handschrift, die dem tanzmainz-Chef Honne Dohrmann zufolge sehr gut zu der athletischen unprätentiösen Arbeit von Nader/Campos passt.
Nichts weniger als der Himmel auf Erden wird angesagt: Wie die Motten das Licht umkreisen sich vier Tänzerinnen und ein Tänzer, ziehen sich an, stoßen sich ab, sind aber immer wieder aufeinander angewiesen, um das Gleichgewicht zu halten, lässt er wissen. Entstehen soll auf der Mainzer Bühne ein Abbild von ganz irdischen menschlichen Beziehungen. Mit einem Tanz, der ganz auf die Geschmeidigkeit und Authentizität seiner Akteure setzt.

gt (Foto: © Andreas Etter)
Termine: 21., 24., 29. Sep., 19.30 Uhr. www.staatstheater-darmstadt.de

Add Comment

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?