Ostwestpassagen: Gespräch über Feminismus und Islam in der Fabrik

Es ist eigentlich ein No go, eine so prominente Frau über ihren noch prominenteren Ehemann einzuführen, aber wenn es der Erregung von Aufmerksamkeit dient? Denn die hat die Veranstaltung, die jetzt von der Fabrik in Sachsenhausen konzipiert wurde, auf alle Fälle verdient.

Am 28. April 2021 spricht Prof. Dr. Katajun Amirpur, Publizistin und Professorin für Islamwissenschaften und islamische Theologie an der Universität Köln und Gattin von Navid Kermani, über zeitgemäße, auch feministische Interpretationen des Islam im Iran und über Gender und Islam, Themen, denen sie auch zahlreiche Veröffentlichungen gewidmet hat. Sicher wird es auch um die Positionierung und Justierung der Politik zur „religiös“ motivierten Unterdrückung der Frau gehen.  Die Fabrik findet, dass im Kontext der Debatten über „islamischen Terrorismus“ solche Gesprächsinhalte aus dem Blickfeld geraten sind. Das stimmt. Wenn man jetzt nicht nur an die Kopftuchdebatte und die Ausstellung des Museums für Angewandte Kunst „Contemporary Muslim Fashion“ vor genau zwei  Jahren denkt.

Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr und ist über den Youtube Kanal der Fabrik zu sehen.

Foto: © Peter Loewy

Add Comment

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
X