Metropol – Das Café hinterm Dom

Das Metropol gibt es seit 1995, ein schönes, großes Café in der Frankfurter Innenstadt. Drei Gehminuten von der U-Bahn-Haltestelle Dom/Römer entfernt, findet man das Metropol Café im Schatten des Domes und neben dem Caricatura Museum für Komische Kunst. Die Metropol-Crew ist ein Team aus kreativen Individualisten mit einer netten Selbstbeschreibung: »Es gibt ein paar Fossilien aus Gaggiazeiten, den ein oder anderen Rockstar, Schriftsteller, Schneiderinnen, Schauspielerinnen, auch ein paar begnadete Köche und Restaurantfachmänner/-frauen, natürlich.«
In den Frühlings- und Sommermonaten öffnet die idyllische Sonnenterrasse. Am Rande hinter den Plastikstühlen stehen Dahlien, Flieder, Oleander – der Duft von Minze, Myrre und Rosmarin liegt in der Luft. Auf der Terrasse wird im Sommer Eistee oder Holunderblütenbowle serviert.
Es gibt Ovomaltine und Getreidekaffee, 13 Teesorten, ofenfrische Madeleines mit hausgemachter Erdbeermarmelade und Vanillequark. Basilikumfrischkäse und Avocadocreme, angemachten Frischkäse mit Tomaten-Oliven-Ciabatta, Rucola-Parmesanfrischkäse und Humus. 10 Variationen Rührei mit Kräutern, Gemüsen, Schinken oder Schafskäse.
Kräuterquark, Obstsalat, Frischkäse, Dips und Cremes zaubert die Crew wie selbstverständlich in der eigenen Küche. Die Brötchen, Brot und Baguettes kommen vom Bio-Bäcker und die Kuchen werden täglich frisch gebacken.
Neben mediterraner oder asiatischer Küche, einem europäischen Frühstück, bietet das Metropol Café am Dom am Wochenende ein veganes Frühstück bis 16 Uhr an. Für alle, die es mögen, gibt es dann Sojamilch.
Die Weinkarte: Riesling, Jakob Neumer, Rheinhessen, Kabinett, halbtrocken. Riesling QbA, Klaus Knobloch, Rheinhessen, trocken. Grauer Burgunder, Eymann. Spätlese Toreye, ein anspruchsvoller, extraktreicher Weisswein. Pinot Grigio Piave DOC, Az. Agr. Pizzolato. Blanc de Brau VdP, Domaine de Brau. Vinho Verde, Afros, der grüne Wein Portugals. El Torito, Coop. Jesus del Perdon, Vino de la Tierra de Castilla, harmonischer Landwein aus La Mancha. Dornfelder QbA, trocken. Merlot, Az. Agr. Pizzolato. Montepulciano DOC, Cantina Volpi, fruchtig, vollmundig. Coteaux du Languedoc AC, Montfreux de Fages. Rioja, Coop. Vinicola davalillo. Parra Jimenez Crianza DO, Bodegas J. Parra, 6 Monate Barrique, trocken und ein kräftiger französischer Rose.
Das Café Metropol hat es in die internationalen Reiseführer geschafft. Sympathische Menschen aus Frankreich, Spanien, Italien, China oder den USA erholen sich hier nach einem Museums- oder Innenstadt-Besuch.
Was das Café Metropol ausmacht, kann man etwas flapsig zusammenfassen: Alte und junge Gäste in allen Hautfarben, eine witzige Crew, gute Produkte und ein tolles Ambiente. Man sollte etwas Zeit mitbringen und es lohnt sich, auch zum Mittag oder Abendessen zu kommen.

sp
Metropol
Café am Dom
Weckmarkt 13–15
60311 Frankfurt am Main
www.metropolcafe.de

Add Comment

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.