Stewart O‘Nan beschreibt faszinierend die Geschichte einer ganz normalen Familie

Er zählt zu den bedeutendsten amerikanischen Erzählern der Gegenwart. 1961 wurde er in Pittsburgh geboren. Er hat einen ordentlichen Beruf gelernt und einige Jahre auch als Flugzeugingenieur gearbeitet. Dann ging er zurück an die Universität, studierte an der Cornell Literaturwissenschaften, unterrichtete und begann schließlich erfolgreich zu schreiben (auch wenn...

weiterlesen

AugenBlicke: Stefana Sabins »Kulturgeschichte der Brille«

Entscheidend war die Veränderung des Blickwinkels. Die Sehschwäche, die vormals gern als Krankheit behandelt wurde, von Quacksalbern aller Art mit allerlei Wundermitteln und Tinkturen traktiert, musste erst als Behinderung begriffen werden, die man mit technischen Hilfsmitteln, Lupe, Brille und dergleichen, leicht kompensieren konnte. Damit fängt die Erfolgsgeschichte der Brille...

weiterlesen

Annie Ernaux‘ Erinnerungsbuch an ihre Mutter »Eine Frau«

Vor genau sechzig Jahren wurde mit der Verabschiedung des Godesberger Programms der SPD in der Bundesrepublik der Klassenkampf abgeblasen. Mit erheblichen Auswirkungen auch auf die Literatur. Bücher wie die »Rückkehr nach Reims« von Didier Eribon konnte es deshalb bei uns so nicht geben. Auch Erinnerungen, wie Annie Ernaux’ ebenso...

weiterlesen

»Zeitung für Deutschland« erzählt die Geschichte der FAZ

Pünktlich zu ihrem 70-jährigen Bestehen am 1. November erhält die »Frankfurter Allgemeine Zeitung«, kurz »FAZ« oder »F.A.Z.«, wie sie sich nach dem Vorschlag einer Werbeagentur vor Jahrzehnten immer noch nennt, ein Geschichtsbuch als Geburtstagsgeschenk. Wie es sich für diese Tageszeitung gehört, die immer aus der Konkurrenz hervorstechen wollte, ist...

weiterlesen

Kent Haufs Roman »Abendrot«, eine wahre Entdeckung

Der Mann wurde in Colorado geboren. Er hat in Colorado gelebt. Er ist in Colorado gestorben. Seine Romane, sechs an der Zahl, spielen in Colorado. In einer fiktiven Kleinstadt namens Holt. Eine Partnerstadt von Sherwood Andersons »Winesburg, Ohio«. Das heißt: ein Universum im Kleinen. Von den Romanen Harufs sind...

weiterlesen

Ursula März schreibt eine rührend/schönen Roman über ihre »Tante Martl«

Die Welt ist ungerecht. Und diese Martl konnte ein Lied davon singen. Sie war die Tante der bekannten Literaturkritikerin Ursula März, die in ihrem ersten, durchwegs autobiographischen Roman die Geschichte dieser selbstlosen, eigensinnigen Frau erzählt. In ebenso einfacher wie eindringlicher Sprache. Ein schmales, ein großes Buch. Tante Martl, die...

weiterlesen

Norbert Gstrein lässt seinen Helden mit schwerem Gepäck reisen

»Solange niemand etwas von mir wusste, konnte ich alles erzählen, und das war ein guter Anfang.« So der letzte Satz. Dann ist Schluss. Der Autor, studierter Mathematiker, promovierter Logiker, Bruder eines Ski-Weltmeisters, vor allem aber ein begnadeter, wunderbarer Erzähler, zeigt uns von seinen Anfängen an, der Erzählung »Einer« (1988),...

weiterlesen

Die faszinierende Geschichte von einem Maultierzüchter, der dem Ruf seiner Sehnsucht folgt

Carys Davies, in Wales geboren, in England aufgewachsen, hat viele Jahre in den USA gelebt. Sie kennt also den Weg, den viele ihrer Landsleute im 19. Jahrhundert gegangen sind. Die Verlockung der neuen Welt. Sie hat, bislang nicht übersetzt, einige Bände mit Kurzgeschichten geschrieben, und jetzt, aufs Rentenalter zusteuernd,...

weiterlesen

Colson Whiteheads neuer Roman »Die Nickel Boys«

Ein großartiges und furchtbares Buch. Ergreifend und empörend. Der Roman erzählt eine wahre Geschichte, die einem die Tränen in die Augen treibt und vor Zorn, ja einer unbändigen Wut erbeben lässt. Colson Whitehead, 1969 in New York geboren, erzählt auch hier wieder von der (Leidens-) Geschichte der Schwarzen in...

weiterlesen

Julian Barnes erzählt eine tragische Liebesgeschichte

Der gedruckte Titel »Die einzige Geschichte« ist säuberlich durchgestrichen; dreimal, auf dem Schutzumschlag, dem Buchrücken und im Buch selbst. Aber, gut lesbar, jeweils in Handschrift, wieder hinzugefügt. Das heißt: Es ist und ist nicht – die einzige Geschichte. In dieser Spannung bewegt sich Julian Barnes neuer Roman. Der englische...

weiterlesen