Katie von Schleicher

Offenbar machte Katie von Schleicher einiges richtig, als sie als Praktikantin beim Brooklyner Label Ba Da Bing Records arbeitete. Eigentümer Ben Goldberg bot ihr an, eine ihrer selbstproduzierten Aufnahmen über das Label zu veröffentlichen. So entstand »Bleaksploitation«, das Debütalbum von Schleichers. Es ist schönster Pop, in seiner Fragilität an Sharon von Etten erinnernd, intim und zugleich auch zum Exzess bereit. Katie von Schleicher spielt mit den Extremen von Laut und Leise, eine ziemlich unwiderstehliche Kombination aus Noise und Beatles-Melodien.

tg (Foto: © Bao Ngo)
So, 6.5., 16 Uhr, Hafen 2, Offenbach, Nordring 129, 069-26 01 22 23.
http://hafen2.net

Add Comment

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
X