François Leleux im hr-Sendesaal

Der fabelhafte Oboist François Leleux, in der Saison 2016/17 gefeierter »Artist in Residence« des hr-Sinfonieorchesters, kehrt in der beliebten Reihe »Barock+« in den Sendesaal zurück. Im Gepäck hat er ein selten gespieltes Oboenkonzert von Joseph Haydn, über dessen Urheberschaft man sich allerdings nicht im Klaren ist. In der Ankündigung heißt es: Für einen Kleinmeister ist es zu gut, ein Großer wie Haydn würde da durchaus passen. »Three Studies from Couperin« des Engländers Thomas Adés für Kammerorchester passen durchaus in den Kontext mit Jean-Philippe Rameau und dessen Suite aus der Oper »Les Indes galantes« – luftige, oft verblüffend ironische Barockmusik des erst im 20. Jahrhundert (u.a. durch Nikolaus Harnoncourt) wiederentdeckten Barockmeisters. Und mit den »Variationen über ein Thema von Haydn« von Johannes Brahms schließt François Leleux auch als Dirigent und primus inter pares den Kreis mit Erinnerungen an die gewichtigen, frühen Meister.

Bernd Havenstein (Foto: © Thomas Kost)
Termin: 1. und 2.11., jeweils 20 Uhr, hr-Sendessal (Konzerteinführung 19 Uhr)
Karten ab 24 € (erm. 50%)
bei hr-Ticketcenter Tel.: 069/155-2000

Add Comment

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?