Die Rote Fahne – Le drapeau rouge

Datum/Zeit
Date(s) - 18/05/2019
10:00 - 13:00

Veranstaltungsort
Stadtbücherei Rüsselsheim

Kategorien


100 Jahre Novemberrevolution 1918

Die Revolution der Arbeiter und Soldaten im November 1918 , beginnend mit dem Aufstand der Matrosen in Wilhelmshaven und Kiel, war eine Auflehnung gegen Krieg, Hunger, Elend und Unterdrückung, für eine durchgreifende Demokratisierung der Gesellschaft, für die  Sozialisierung von Bergwerken und Großindustrie, für bessere Lebensbedingungen und soziale Rechte.
Inspiriert von der Oktoberrevolution 1917 in Russland, die die Menschenschlächterei des Krieges im Osten beendete, hatte sich die revolutionäre Bewegung unter dem Zeichen der Roten Fahne der Arbeiterbewegung über den restlichen Kontinent ausgebreitet.
Arbeiter- und Soldatenräte wurden innerhalb weniger Tage in ganz Deutschland und in Elsass-Lothringen, dem vormaligen »Reichsland« gegründet, der Kaiser und 22 Könige, Großherzöge und Fürsten wurden gestürzt und der Krieg beendet.

Die gemeinsam von den Partnergewerkschaften CGT Alsace und DGB Hessen Süd zum hundertsten Jahrestag der Novemberrevolution 2018 konzipierte Ausstellung stellt die Ursachen der Revolution und ihren Verlauf in Südhessen und im Elsass dar. In Rüsselsheim wird die Ausstellung mit der Eröffnungsveranstaltung am 26.4. und einem Konzert mit den »Grenzgängern« am 21.05. , 19:30 Uhr im »Rind« von Kultur123 gemeinsam mit dem DGB und Attac getragen. Im Rahmen der Ausstellung findet auch am 22.05. eine Vortrags- und Diskussionsveranstaltung zum Thema Sozialproteste in Frankreich – Gewerkschaften und Gilets jaunes (»Gelbwesten«) mit Raymond Ruck von der CGT Alsace (oder?) statt.

Die Grenzgänger werden in ihrem Konzert im Rind den Bogen vom 1. Weltkrieg über die Novemberrevolution bis zum Kapp-Putsch und seinen Folgen 1920 spannen. Sie spüren den Liedern und Gedichten nach, die auf der Straße und den ersten Kabarettbühnen der Weimarer Republik entstanden. Sie wurden fündig im 1914 gegründeten Deutschen Volksliedarchiv und dem Deutschen Kabarettarchiv. Welche Träume und Hoffnungen, der am Ende durch Freikorpssoldaten blutig niedergeschlagenen Revolution, wirken bis heute?

26.4. – 28.5.2019

Add Comment

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.