English Theatre präsentiert »Adventurous« aus London

Ein kleine digitale Alternative zur verhinderten Theateröffnung bietet das English Theatre Frankfurt (ETF). Bis zum 28. März kann man über dessen Homepage virtuellen Zugang zu der Vorstellung des Zwei-Personen-Stücks »Adventurous« von Ian Hallard aus dem Jermyn Street Theatre in London finden. Das kommt nicht von ungefähr, ist dessen Leiter doch John Littler, der ja sowas wie der Hausregisseur des größten englischsprachigen Theater auf dem Kontinent ist.

Das Stück zeigt die so berührende wie komische Geschichte zweier suchender Seelen. Es wird wie folgt vorgestellt: »Ros ist auf der Suche nach Romantik, Richard nach einer Partnerschaft. Das Dating-Portal hat sie ›ge-matched‹! Aber in 2020 sind Verabredungen nicht ganz einfach. Vom ersten störanfälligen Zoom-Gespräch bis zum sozial distanzierten First Date ist ›Adventurous‹ eine Achterbahnfahrt durch Ros und Richards Romanze – technische und zwischenmenschliche Störungen inbegriffen.« Sämtliche Einnahmen aus dieser Solidaritätsktion gehen an die britischen Künstler. gt

www.english-theatre.de

Add Comment

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
X