Das Dionysos … zählt zu den schönsten Gartenlokalen Frankfurts

Das Restaurant Dionysos liegt in Bockenheim, in der Rödelheimer Straße, auf dem Gelände des alten Schönhof. Mit der U6 / U7 fährt man bis zur Station Kirchplatz und läuft wenige Minuten in Richtung Schloßstraße. Auf der anderen Straßenseite sieht man bereits das Treppchen zu einem der schönsten Gartenlokale in Frankfurt. Durch den alten Baumbestand rings um die Wirtschafts- und Wohngebäude ist es im Sommer nicht zu heiß. Zusammen mit dem Biergarten erinnert das Gelände ein bisschen an einen alten Park, den es tatsächlich bis zum Bau der Breitenbach-Brücke gab. Im gemütlichen Biergarten finden bis zu 200 Personen Platz. Auch in Coronazeiten findet jeder einen Tisch bei gebührendem Abstand.

Essen & Trinken
Das Preis- Leistung-Verhältnis ist im Dionysos für Frankfurter Verhältnisse wirklich günstig. Die Vorspeisen beginnen bei 5,50 € und für einen griechischen Grillteller (Souflakia, Keftetaki, Gyros und Hähnchenfilet) mit Tagesbeilagen wie Kartoffeln und Gemüse zahlt man 16,50 €.
Die Speisekarte bietet kalte und warme griechische Vorspeisen, fünf üppige Salate, Vegetarisches und Veganes, Spezialitäten vom Vulkansteingrill und Fischgerichte sowie Kuchen für danach.
Neben traditionellen griechischen Gerichten wie »Bifteki – Hacksteak vom dänischen Schwein, gefüllt mit Schafskäse, Zwiebeln, Peperoni und Tomaten, dazu Kartoffeln und Gemüse« gibt es z. B. »Medaillons vom neuseeländischen Lamm, mariniert in Rosmarin und Kräutern der Provence« und »Australisches Entrecote (300g) mit Kräuterbutter und Tagesbeilagen« sowie Dorade oder »Loupe de Mer mit Kräuterfüllung«.

Wir essen Sardellen und Kalamari in Maismehl gebraten mit Salat, trinken 2 Flaschen Malamatina und staunen über die beeindruckende Auswahl an Biersorten.

Geschichte
Als Wasserburg bot der Schönhof dem damaligen Flecken Bockenheim Schutz. 1872 wurde der Schönhof zum westlichen Endpunkt der ersten Frankfurter Straßenbahn-Linie. Die Pferdebahn der Frankfurter Trambahn-Gesellschaft fuhr von der Hauptwache durch die Stadt Bockenheim und das Frankfurter Westend bis zum Schönhof. Hier entstand dafür ein Straßenbahndepot für Fahrzeuge und Pferde.

Während des 2. Weltkrieges wurden der Schönhof, der Park und das barocke Herrenhaus durch Bombenangriffe nahezu vollständig zerstört. Der Wiederaufbau des Herrenhauses und des Parks begann 1981 durch die Stadt Frankfurt, die das Gebäude dann unter Denkmalschutz stellte.

sp

Dionysos
Rödelheimer Str. 34
60487 Frankfurt am Main
www.dionysos-frankfurt.com

Add Comment

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.