Cresc … 2020

»Die Mensch-Maschine, halb Wesen und halb Ding«, ließen uns Kraftwerk vor vier Jahrzehnten wissen, »Die Mensch-Maschine, halb Wesen, halb Über-Ding«. Ein ganzes Menschenleben früher phantasierte der Futurist Filippo Tommaso Marinetti vom »mechanischen Menschen mit Ersatzteilen«. Inzwischen rast die Zeit weiter: Soziale Netzwerke kennen uns besser als wir uns selbst. Intelligente Schach-Algorithmen übertreffen nach kurzem Training jeden Großmeister. Genom-Editierungsverfahren erlauben Eingriffe ins menschliche Erbgut. Das digitale Maschinenzeitalter stellt unser Menschenbild zunehmend infrage.
HUMAN_MACHINE, das ist auch der Ausgangspunkt der diesjährigen cresc… Biennale für aktuelle Musik Frankfurt Rhein Main 2020. An zwei Wochenenden spüren die Macher der Faszination nach, die das Verhältnis von Mensch und Technologie auf eine Vielfalt von Spielarten aktueller Musik ausübt. Zeitgenössische Musik trifft auf Heavy Metal, Noise, Turntablism und Live-Elektronik. Begegnungen unterschiedlichster ästhetischer Welten werden eröffnet. Den Auftakt macht am Freitag, 28.2., um 20 Uhr in der Jahrhunderthalle das bewährte Music Discovery Project, in dem das hr-Sinfonieorchester diesmal mit dem Rapper Samy Deluxe und der Theremin-Virtuosin Carolina Eyck zusammenkommt – einem der ersten elektronischen Musikinstrumente überhaupt.
Neben dem hr-Sinfonieorchester gehört das Ensemble Modern zu den Trägern des Festivals. Unter der Leitung von Ernst Poppe nähert es sich einem der Schlüsselwerke des frühen 20. Jahrhunderts (und zugleich einem der größten Skandale der Musikgeschichte): George Antheils »Ballet Mécanique« für 2 Pianolas, 10 Schlagzeuger und 6 Klaviere (Sa., 29.2., Frankfurt LAB). Ansonsten sind beim diesjährigen Festival noch die britische Komponistin und Turntablistin Shiva Feshareki, der norwegische Live-Elektroniker Helge Sten, der britische Elektronik-Produzent Matthew Herbert, der österreichische Komponist Bernhard Gander, der ungarische Sänger Attila Csihar, der kanadische Heavy-Metal-Drummer Flo Mounier, das ensemble mosaik sowie die hr-Bigband zu hören.

tg (Foto: Bernhard Gander, © Helmuth Scham)

www.cresc-biennale.de

Add Comment

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.