25. Queer Filmfest

Das Filmfestival in Weiterstadt findet in diesem Jahr vom 20. Oktober bis zum 3. November statt. Da im Kommunalen Kino in Weiterstadt nur sehr wenigen Zuschauern Einlass gewährt werden darf, lebt diesmal wieder die bewährte Kooperation vom letzten Jahr auf: Das Lichtblick in Walldorf und das Programmkino REX in Darmstadt werden als Abspielorte für die Festivalbeiträge erneut am Start sein.
Insgesamt stehen 29 Langfilme und 28 Kurz- und mittellange Filme in 55 Vorstellungen auf dem Programm, dessen Bandbreite wiederum sehr groß ist. Das Organisationsteam hat sich viel Mühe gegeben, auch Filme zu zeigen, die es direkt bei Produzenten besorgt hat, weil sie keinen deutschen Verleih haben und hier keine Chancen für einen Kino-Einsatz haben. Wenn möglich werden Fassungen in der Originalversion mit deutschen Untertiteln laufen.
Zudem gibt es dieses Jahr einige Previews vor dem regulären deutschen Kinostart wie die Cannes-Festivalfilme »Benedetta« von Paul Verhoeven und Sebastian Meises »Große Freiheit« mit dem unglaublichen Franz Rogowski in der Hauptrolle.
Dazu gesellen sich bekannte Kinogrößen, wie Francois Ozon mit seinem Film »Sommer 85« (Été 85) oder Hollywood-Star Kate Winslet in »Ammonite« von Francis Lee. Und Filmperlen wie »Shiva Baby« über junge bisexuelle Jüdin oder der großartige Dokumentarfilm »Trans – I Got Life« erweitern das Programm.
Vier Slots werden für die beliebten Kurzfilmprogramme eingeräumt. Fans des mittellangen Films haben an zwei Abenden die Möglichkeit, dieses besondere Filmformat zu genießen.
»Mit Abstand und Hygienekonzepten werden wir unseren Besucher*innen die schönste Jubiläumsausgabe des QUEER Filmfest bieten. Wir freuen uns auf Euch!« heißt es in der Ankündigung.

Foto: Gaga Ladies, © Queer Filmfest

www.queer-weiterstadt.de

Add Comment

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
X