Vinothek in der Römerstadt

Meine Lieblingsweinstube liegt »Am alten Schloss«, in der Nähe des Nordwestzentrums, Bus-Haltestelle der Nr. 60 mit Blick zur Niddabrücke. Schräg gegenüber befindet sich eine Apotheke, das Café Latte Macchiato und daneben die Vinothek Gallo Nero.
Der gemütliche Gastraum hat 20 Sitz- und 4 Tresenplätze, eine schicke Weinregalecke mit 3 Sitzplätzen, wo man über 100 Weine aus Italien, von Südtirol bis Sizilien, aussuchen kann.
Wir nehmen an einem der rustikalen Holztische Platz. Die meisten Weine gibt es in 0,2 Gläsern von 3,60 bis 7,90 Euro. Die »feinen ausgesuchten« werden nur als Flaschenweine angeboten.
Heiko Riehl ist ein diskreter Gastgeber, der die Gäste gerne berät. Sein Ausschankprinzip ist einfach und bestechend. Der »Straßenverkaufspreis« z. B. 10,- € erhöht sich um ein »Korkgeld« von 5 Euro pro Flasche = 15,- €. Sein Publikum ist bunt gemischt: Junge und ältere Paare, Freunde, Freundinnen, Gruppen, Familien, Fußballspieler und Geschäftsleute.
Für den kleinen Hunger gibt es Bruschetta, einen Winzer- oder Gourmetteller, eine Käse- oder Gemüseplatte. Das Speisenangebot wird ergänzt durch, Pasta, Pizza und Nachtisch vom Café Latte Macchiato serviert.
Liebhaber deutscher Weissweine finden ansprechende Alternativen, z. B. den La Ripe, einen Gelsi aus Kalabrien oder einen Lugana von Ottella. Meine roten Lieblingsweine sind der Ritocco von Valpantena, der Palazzetto aus der Toscana und ein Nugnes Rosso aus Kampanien. Hinzu kommt ein wohlschmeckender Primitivo 12eMezzo mit 12,5%. Der begleitende Biertrinker bekommt ein »Birra Menbrea«.
Wer einen entspannten Abend mit Freunden, Bekannten oder Geschäftspartnern verbringen möchte, ist hier gut aufgehoben. An warmen Tagen und im Sommer sitzt man gerne auf einer geräumigen Terrasse im Freien. Es ist ein Sonnenplätzchen.

sp
Vinothek Gallo Nero
In der Römerstadt 236 – Am alten Schloß
60439 Frankfurt am Main
Tel.: 069/957 399 88
E-Mail: riehl@vinothek-gallo-nero.de
www.vinothek-gallo-nero.de

Add Comment

%d Bloggern gefällt das: