STRANDGUT PRÄSENTIERT: Triebwerk Hornung am 16.2. in der Fabrik

Vor Jahren galt John Schröder einmal als das »Frankfurter Wunderkind an der Gitarre«. Man nannte ihn in einem Atemzug mit Pat Metheny, weil er alles mit seinen Fingern anstellen konnte, was er wollte. Als ganz junger Mann wirkte er auf der letzten Platte von Chet Baker mit, ging dann selbst nach Berlin, wechselte zum Schlagzeug, trieb von dort aus die wundersame Band Der Rote Bereich in die herrlich vertrackte Freiheit. Nun kehrt John Schröder (als Schlagzeuger) im ungewöhnlich besetzten Trio mit Ludwig Hornung (Fender Rhodes) und Wanja Slavin (Saxofon) nach Frankfurt zurück. Die Grundlage von Triebwerk Hornung ist ein offen gedachter Jazz, der mit Elementen von Rock, Drum&Bass und zeitgenössischer Musik spielt, sich gerne lyrisch und mit großer Ruhe entfaltet, um im nächsten Augenblick wieder einen ungeheuren körperlichen Druck zu entfachen.

tg
Fr., 16.2., 20 Uhr, Die Fabrik, Frankfurt-Sachsenhausen, Mittlerer Hasenpfad 5 (im Hof), 069-60 50 43 81.
www.die-fabrik-frankfurt.de

Add Comment

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?