States of Play

Der Kontrabassist Sebastian Gramss ist ein Erfinder eigensinnigster Projekte. Makropolyphonie hieß eines, da spielten zwei Jazzquartette in unterschiedlichen Tempi mit- und gegeneinander. Mit Bassmasse versammelte er bis zu 50 Bassisten auf einer Bühne. Nun hat er mit States of Play eine Art Superband des frei gedachten Jazz geschaffen. Rudi Mahall ist dabei, Valentin Garvie, Philipp Zoubek und und und. Melodien, Rhythmen, Grooves werden in Echtzeit zerlegt und wieder neu zusammengesetzt, es geht Gramss mit States of Play um nichts weniger als die »radikale Manipulation der essentiellen Architektur von Musik«.

tg (Foto: © Frank Schindelbeck)
Fr., 18.5., 20.30 Uhr, Bessunger Knabenschule, Darmstadt, Ludwigshöhstraße 42,
06151-61 650. www.knabenschule.de

Add Comment

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?