Speicher tierisch: Zwischen Animals und Nighthawks

10. und 11.4.1014, Speicher, Bad Homburg

Irgendwo zwischen Balkan-Brass, mexikanischem Mariachi-Blech und New-Orleans-Jazz-Funeral siedelt das, was Gabby Young & Other Animals mal so eben ihren »Circus Swing« nennen. Wär‘ eigentlich gelacht, wenn bei derart feurigen Vorgaben der Speicher Bad Homburg am 11. April nicht genauso so voll wird, wie ein paar Tage vorher, wenn Tanita Takaram den Kulturbahnhofs-Club rockt. Im bildlichen, nicht im musikalischen Sinn. Karten gibt es aber auch noch für das Konzert der Nighthawks am Abend vorher (10. April). Es wird bei ihnen zwischen Jazz, Pop und Lounge kosmisch cool werden im Speicher. Schließlich ist die Band nach dem Bild von Edward Hopper benannt. Im Mittelpunkt des Auftritts aber dürfte das neue Studioalbum stehen. »Rio Bravo« heißt es. Wie der große Fluss. Wie der große Film.

Add Comment

%d Bloggern gefällt das: