Schoppenoase: Der Buchwald in Bornheim

Das Lokal erreicht Mann/Frau schnell mit dem Fahrrad oder mit dem Auto. Wer gut zu Fuß ist, steigt an der U4 Haltestelle »Bornheim Mitte« aus, folgt der Berger Straße in steigender Hausnummer, biegt rechts in die Falltorstraße ein und nach ca. 50 Metern direkt wieder links in die Buchwaldstraße.

Da immer mehr Kneipen im Nordend traditionell weiss gedeckte Tische bieten für den gehobenen Geschmack zu entsprechenden Preisen, suchen wir für eine achtköpfige Gruppe anderswo einen Ort zum Reden und Trinken.
Um halb sieben sind ein paar Einheimische im »Buchwald« und eine Gruppe, die sich früher in der Brotfabrik und im Charivari auf der Berger Str. getroffen hat. Die Einrichtung ist rustikal braun, wie in anderen Apfelweinkneipen in Sachsenhausen – leicht altmodisch.
Es gibt drei Sorten Apfelwein vom Fass, gekeltert von Jörg Stier, und einen Emma-Schoppen – einen fruchtigen Rosé-Cidre. Nicolas Funk, der Wirt, erzählt von seinen Apfelwein-Spezialitäten, die wechselnd gezapft werden, z.B. Quitte, Mispel, Schlehe, Eberesche, Trierer Weinapfel, Graurenette und Bohnapfel.
Wir trinken uns mit dem Hausschoppen warm und diskutieren, ob eine Gruppe. die die Kreativität im Alter fördern will, für die eigene Homepage eine Zielgruppe definieren sollte. Die Crux mit der Zielgruppe ist die Segmentierung mit demographischen, sozioökonomischen und psychografischen Merkmalen. Ein Aufwand, der sich für eine Firma lohnt, die auch noch das Kaufverhalten berücksichtigt. Bei uns ist nicht einmal klar, wer die Homepage wöchentlich mit neuen Artikeln bestückt.
Bevor wir mit zu viel Apfelwein das Thema zerreden, holen wir uns die Speisekarte. Klassiker der Hessischen Küche aus frischen, lokalen Zutaten stehen neben Gerichten wie:
Apfel-Schweinegulasch mit Rotkohl und Klößen
Huhn geschmort in Apfelwein mit Speckbohnen und Püree
Marinierter Linsensalat mit Kürbiskernöl und geröstetem Speck
Tafelspitzsalat mit Handkäs, Äpfeln und Zwiebeln
Kartoffelstampf mit Schmorzwiebeln, Lammwürfeln, Chili und Knoblauch
Himmel und Erde – Gebratene Blutwurst mit Kartoffelstampf, Äpfeln und Zwiebeln
Apfeltraum – Hessisches Tiramisu

Ich nehme den marinierten Linsensalat, den Tafelspitzsalat mit Handkäs und einen Weissburgunder aus Rheinhessen. Das Weinangebot ist klein, aber fein. Für den Biertrinker gibt es Schlappeseppel aus Großostheim. Köstritzer Schwarzbier und Neumarkter Lammsbräu.
Ob wir die Kreativität im Alter – mit oder ohne Zielgruppe – fördern können und wollen, haben wir an diesem Abend nicht mehr klären können. »Der Buchwald« bleibt in positiver Erinnerung, und wir kommen im Mai wieder, wenn der Garten öffnet.

sp
Der Buchwald
Buchwaldstraße 22a
60385 Frankfurt
www.der-buchwald.de
Öffnungszeiten:
Di – Sa 17:00 bis 24:00 Uhr
So 17:00 bis 23:00 Uhr
Montag ist Ruhetag

Add Comment

%d Bloggern gefällt das: