Mit »Abgedreht« lädt das Filmmuseum zum Filmen ein

Betreute Initiative

Wenn man einen Film drehen will, braucht man Vorbilder. Da eignet sich Michel Gondry ziemlich gut. Denn die Phantasie des Franzosen, der Filme wie »Abgedreht« (Be Kind Rewind) und »Vergiss mein nicht« (Eternal Sunshine of the Spotless Mind) und zahllose Musik-Videos gedreht hat, ist anscheinend unerschöpflich.
Gondry ist gewissermaßen der Pate der neuen Ausstellung, zu der das Deutsche Filmmuseum bis zum 28. Januar 2018 einlädt. Präsentiert wird nun nicht das Werk dieses Filmregisseurs, sondern verschiedene Räume mit Kulissen, in denen ein neuer Film aufgenommen werden soll. Innerhalb von drei Stunden sind Gruppen von fünf bis zwölf Personen aufgerufen, ihren eigenen Kurzfilm zu drehen. Wie gesagt, Requisiten stehen bereit, Anleitung für Kameras und Ton wird gegeben. Die Gruppen, deren Mitglieder sich nicht vorher kennen müssen, folgen einem genauen Protokoll und durchlaufen alle Stationen der Filmfabrik. Von der Wahl des Genres und des Titels über den Entwurf der Handlung, die Verteilung der Rollen bis zum eigentlichen Dreh. Der entstandene Kurzfilm wird in einem kleinen Vorführraum gezeigt und wandert ins wachsende Archiv der Filmfabrik. Erste Ergebnisse, zumeist mit viel Spaß produziert, waren beim Presserundgang zu besichtigen.
Bereits an zwölf Orten hat der Regisseur seine Filmfabrik erprobt. Anlässlich der Buchmesse mit dem Gastland Frankreich wird die Mitmach-Ausstellung nun erstmals in Deutschland präsentiert, mit hochoffizieller Unterstützung aus dem Filmland Frankreich. In diesem Fall stört es unsere kulturbewussten Nachbarn auch nicht, dass Gondry hauptsächlich amerikanische Filme gemacht hat.

Claus Wecker (Foto: Uwe Dettmar, Quelle: DIF)
Bis 28. Januar 2018: Di.–So. 10–18 Uhr, Mi. bis 20 Uhr
Einzelbesucher können die kostenlose Tour dienstags bis freitags zwischen 11.15 Uhr und 15 Uhr sowie samstags und sonntags zwischen 10.15 Uhr und 14.45 Uhr im 45-minütigen Abstand starten. Plätze können online und vor Ort gebucht werden. Touren für Schulklassen beginnen wahlweise zwischen 8.15 Uhr und 9.45 Uhr.
Kontakt:
filmfabrik@deutschesfilminstitut.de
abgedreht.deutsches-filmmuseum.de
Tel.: 069/961 220 585

Add Comment

%d Bloggern gefällt das: