Konzert-Tipp: Habib Koité

Habib Koité (Foto: Michel de Book)Obschon Habib Koité 1958 im Senegal geboren wurde, gilt er als einer der wichtigsten Musiker Malis. Lange schon lebt der Nachfahre einer Griot-Familie in Malis Hauptstadt Bamako. Wie auch in den vernarbten, gewaltigen Blues-Gesängen Ali Farka Tourés steckt in Koités Musik eine ungemeine Kraft – auch weil sie immer genug Distanz zu den Klischees der Weltmusik gehalten hat. Sein neuestes Album »Soo« ist ein inniges Porträt seiner multikulturellen westafrikanischen Heimat und ganz spürbar vom Wunsch nach Frieden beseelt.

tg
Do., 18.6., 20 Uhr, Brotfabrik, Frankfurt, www.brotfabrik.de

Add Comment

%d Bloggern gefällt das: