Klanglabor

Das Hoch‘sche Konservatorium hat 2014 eine Initiative ins Leben gerufen, die es als »Klanglabor« jungen Musikern zwischen 16 und 25 Jahren ermöglichen soll, Orchestermusik auf höchstem Niveau zu erlernen bzw. zu praktizieren. In unterschiedlichen, kammermusikalischen Formationen (wie Duo, Quartett) unter der Leitung von Dozenten werden vorgegebene Werke quasi durchleuchtet, wie im Labor seziert und im Gesamtklang zusammengebracht. Auf Augenhöhe zwischen Teilnehmern und Profis, wie es heißt. Während des Jahres ist wegen des guten Erfolges ein Klanglabor junior hinzugekommen für hochbegabte Streicher zwischen 10 und 14 Jahren.
Das Ergebnis der Probenphasen wird am 1.11. zu erleben sein, wenn Kompositionen von Bach (Konzert für 3 Violinen), Elgar (Introduktion für Streichquartett und Streichorchester) und Tschaikowskis raumgreifende Streicherserenade C-Dur erklingen.

Foto: Dr. Hoch’s Konservatorium
Termin: 1. November, 17 Uhr, Clara Schumann Saal, Sonnemannstr. 16  
Karten an der Abendkasse oder über tickets@streicherakademie-mainz.de oder www.dr-hochs.de

Add Comment

%d Bloggern gefällt das: