Gallus-Theater: Jody Oberfelder zeigt »The Brain Piece«

Tanz der Neuronen

Das Gallus-Theater begrüßt nicht ohne Stolz und völlig zu Recht eine Künstlerin, die schon im allerersten Monatsprogramm des Hauses (im September 1986) einen beeindruckenden Auftritt hatte: Jody Oberfelder aus New York. Damals sorgte sie für Aufsehen mit ihrer Solo-Tanzperformance »Cut It Short«. Nun, 30 Jahre später, kommt sie mit ihrer Gruppe und stellt ihr Stück »The Brain Piece« erstmals in Deutschland vor. Diese Arbeit beschreibt eine choreografierte Erfahrung, in der sich Bewegung, Film, Neurowissenschaften und Ton vereinen, um den Zuschauern eine interaktive und intuitive Möglichkeit zu geben, ihren Köpfen beim Denken zuzuschauen.
Zusammen mit Neurowissenschaftlern und Philosophen geschrieben und choreografiert, lässt Jody Oberfelders »The Brain Piece« die Neuronen tanzen. Mit dabei sind die drei Tänzer Mary Madsen, Pierre Guilbault und Hannah Wendel. Dabei schaffen alle Elemente – der Tanz, die Musik, die Filmprojektionen und der Text – sich gegenseitig ergänzende und überlappende Wahrnehmungsmöglichkeiten, die die Vorgänge im Gehirn für den Zuschauer sichtbar machen sollen. Die Choreografin und Tänzerin kreiert dafür ein Setting, das dem Publikum ermöglicht, Einblick in das Innere des Gehirns zu nehmen und zu erleben, wie dieses denkt. Tanz soll als Sprache erlebbar werden, die ähnlich wie Geruch direkt in das Gehirn geht. Dies geschieht nicht ohne Humor und ist verbunden mit einer leichten Melancholie, die sich dem Umstand schuldet, dass es uns nicht wirklich möglich ist, alles zu wissen und zu erfahren, was aus uns denkende Wesen und Menschen macht. Der Trailer (https://vimeo.com/173547356?) lässt ahnen, dass man sich bei dieser Tanzperformance auf eine Art psychedelischer Reise begibt.

Walter H. Krämer (Foto: © Christopher Duggan)
7., 8. Oktober,  jeweils 20 Uhr
www.gallustheater.de, www.jodyoberfelder.com/contributors.php

Add Comment

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?