Filmstarts ab Do., 10.8.2017

Foto: DER WEIN UND DER WIND

DALIDA

von Lisa Azuelos, F 2016, 127 Min.
mit Sveva Alviti, Riccardo Scamarcio, Jean-Paul Rouve, Nicolas Duvauchelle, Alessandro Borghi, Valentina Carli
Musikdrama

1933 wurde sie in Kairo geboren, 1987 starb sie einen tragischen Tod. Dazwischen lebte Dalida ein filmreifes Leben – mit ihrem ersten Konzert im legendären Olympia in Paris 1953 und der Ehe mit Lucien Morisse, dem Leiter des damals neu gegründeten Privatradiosenders Europe 1. Dalida zählt mit über 150 Millionen verkauften Tonträgern nach wie vor zu den erfolgreichsten Sängerinnen der Welt, und als erste Sängerin überhaupt erhielt sie eine diamantene Schallplatte.

www.nfp-md.de/kino
LÄUFT IM: CINEMA

DER DUNKLE TURM (The Dark Tower)

von Nikolaj Arcel, USA 2017, 95 Min.
mit Idris Elba, Matthew McConaughey, Tom Taylor, Claudia Kim, Jackie Earle Haley, Abbey Lee
Fantasy

Revolvermann Roland Deschain ist der letzte seiner Art, gefangen in einem ewigen Kampf mit Walter O’Dim, dem Mann in Schwarz. Roland ist fest entschlossen, ihn daran zu hindern, den Dunklen Turm zu Fall zu bringen, der das ganze Universum zusammenhält. Das Schicksal aller Welten steht wieder einmal auf dem Spiel, als das Gute und das Böse in einer ultimativen Schlacht aufeinanderprallen.

www.sonypictures.de
LÄUFT IM:
KINOPOLIS | METROPOLIS | E-KINO | CINESTAR

DIE HANNAS

von Julia C. Kaiser, D 2016, 102 Min.
mit Anna König, Till Butterbach, Ines Marie Westernströer, Julia Becker, Anne Ratte-Polle, Christian Natter
Komödie

Die Hannas, das sind Anna und Hans, beide in den Dreißigern, ein ausgeglichenes Langzeitpaar mit gemeinsamer Kochobsession. Die beiden treffen auf die ADHS-Schwestern Kim und Nico und starten jeweils eine Affäre – ohne vom Fremdgehen des anderen zu wissen. Dabei werden sie emotional durch den Fleischwolf gedreht, denn auch Kim und Nico verbindet etwas, was die Hannas nicht ahnen. »Ein eigenwilliger, überraschender und irrwitziger Liebesfilm«, kommentierte der BR anlässlich des vorjährigen Filmfests München.

www.wfilm.de/die-hannas
>> Siehe Kritik
LÄUFT IM: ORFEOS ERBEN

HEARTBEATS

von Duane Adler, USA 2017, 107 Min.
mit Krystal Ellsworth, Amitash Pradhan, Justin Chon, Daphne Zuniga, Vidya Malvade, Paul McGillion
Romanze

Ausgerechnet kurz vor einem wichtigen Auftritt muss Kelli ihre Hip-Hop-Crew im Stich lassen und ihre Familie zu einer Hochzeit nach Indien begleiten. Der Urlaub wider Willen nimmt schnell eine erfreuliche Wendung. Denn im fernen Mumbai trifft Kelli auf den charmanten Inder Aseem, mit dem sie ihre große Leidenschaft fürs Tanzen teilt. Bei exotischen Rhythmen rücken schon bald nicht nur zwei gegensätzliche Kulturen näher zusammen. Doch hat ihre Liebe eine Chance?

http://capelight.de/kino
LÄUFT IM:
KINOPOLIS | METROPOLIS | E-KINO

HELLE NÄCHTE

von Thomas Arslan, D/N 2017, 86 Min.
mit Georg Friedrich, Tristan Göbel, Marie Leuenberger, Hanna Karlberg, Aggie Peterson, Frank Arne Olsen
Drama

Der in Berlin lebende Bauingenieur Michael erhält aus Norwegen die Nachricht vom Tod seines Vaters. Zusammen mit seinem 14-jährigen Sohn Luis, zu dem er seit Jahren keinen Kontakt mehr hatte, reist er zum Begräbnis in den hohen Norden. Ihre Reise, von der sich Michael erhofft, seinem Sohn näher zu kommen, gestaltet sich schwieriger als erwartet, weil der tägliche Umgang miteinander für beide ungewohnt ist und Luis wegen der langen Abwesenheit seines Vaters verletzt ist. Silberner Berlinale-Bär für Georg Friedrich.

www.piffl-medien.de
LÄUFT IM: MAL SEH’N

KEDI – VON KATZEN UND MENSCHEN

von Ceyda Torun, TR/USA 2016, 79 Min.
Dokumentarfilm

Tausende von Katzen streifen täglich durch die Straßen von Istanbul. Sie gehören niemandem und sind doch ein fester Bestandteil der Gesellschaft. Frei, unabhängig und stolz leben sie seit vielen Jahren inmitten der Menschen, die sich an ihnen erfreuen, aber sie nicht in Besitz nehmen können. Die Kamera folgt sieben Katzen durch lebendige Märkte, sonnige Gassen, Häfen und über die Dächer der Stadt – und fängt ihre besondere Beziehung zu den Menschen ein. »Ein Liebesbrief an Katzen (und Menschen)«, schrieb das Magazin »Time«.

www.weltkino.de
LÄUFT IM:
CINEMA | MAL SEH’N

DER STERN VON INDIEN (Viceroy‘s House)

von Gurinder Chadha, GB/IND 2017, 106 Min.
mit Hugh Bonneville, Gillian Anderson, Manish Dayal, Huma Qureshi, Michael Gambon, Lily Travers
Historiendrama

1947 kommen Lord Mountbatten und seine Frau Edwina nach Delhi. Seine Aufgabe: als Vizekönig die britische Kronkolonie in die Unabhängigkeit entlassen. In seinem Palast arbeiten mehr als 500 indische Bedienstete, darunter der junge Hindu Jeet, der hier unverhofft seine Freundin wiedertrifft, die schöne Muslima Aalia. Doch beide gehören verfeindeten Religionen an. Mountbatten steht vor der Frage, ob der Subkontinent in zwei neue Staaten geteilt werden und wo dann die Grenze verlaufen soll.

www.tobis.de/film/der-stern-von-indien
LÄUFT IM:
CINEMA | METROPOLIS

„]

DER WEIN UND DER WIND (Ce qui nous lie)

von Cédric Klapisch, F 2017, 114 Min.
mit Pio Marmaï, Ana Girardot, François Civil, Jean-Marc Roulot, María Valverde, Yamée Couture
Tragikomödie

Spätsommer im Burgund, kurz vor der Weinernte. Der dreißigjährige Jean kehrt nach langer Abwesenheit auf das Familienweingut zurück. Sein Vater liegt im Sterben, und seine Geschwister Juliette und Jérémie können jede Unterstützung bei der Ernte gebrauchen. Dabei brechen alte Verwundungen wieder auf, und neue Probleme müssen gelöst werden. Soll die Familientradition, sprich: das Gut, weitergeführt werden, oder geht jeder seinen eigenen Weg?

www.studiocanal.de
>> Siehe Kritik
LÄUFT IM: CINEMA

Add Comment