Die höchste Eisenbahn

Bernd Begemann, ein Fan der ersten Stunde, weiß Bescheid: »Ernsthaft, gibt es sonst noch irgendwo eine Band wie diese? Wer sonst verbindet die Pop-Finesse einer Band wie Steely Dan mit Indierock-Lässigkeit und der Sentimentalität eines betrunkenen Straßenmusikers?« Begemann spricht über Berliner Band Die höchste Eisenbahn, deren Zentrum die beiden Singer/Songwriter Moritz Krämer und Francesco Wilking bilden. Ihre Liebe zum großen Melodram ist ziemlich ausgeprägt, das sollte man wissen, bevor man sich auf den Weg ins Zoom macht. Oder, wie Begemann das sagt: »Auf ihrem neuen Album haben sie nur zwei Themen, nämlich was wir so tun und wie sich das dann anfühlt.«

tg
Do, 3.11, 21 Uhr, Zoom, Frankfurt, Brönnerstr. 5–9, www.zoomfrankfurt.com

Add Comment

%d Bloggern gefällt das: