Auszeichnung für Ingrid Mylo

Öffentliche Preisverleihung am 24.11.2017

Vielen Strandgut-Leserinnen und -Lesern ist sie ein Begriff. Mehr als zwölf Jahre erschienen in diesem vor Ihnen liegenden Magazin die »Kaffeeblüten« von Ingrid Mylo. Sie sind legendär, es gibt sie auch als Buch. »Mit nur wenigen Worten kann sie Menschen zeichnen«, schrieb ich einmal dazu. Und weiter: „Sie ist eine Diamantenschleiferin der Worte, nichts ist bei ihr beliebig.« »Poesie und Verstand, das Atmosphärische und das Analytische gehen in Ingrid Mylos Texten eine seltene Verbindung ein«, meinte Bettina Schulte in der »Badischen Zeitung«.
Zu Mylos Büchern gehören »Männer in Wintermänteln«, »Krähenspäne«, »Kleine böse Absichten« und »Das 100-Tagebuch. Documenta 13« mit Co-Autor Felix Hofmann. Der Prosa-Band »Zufälliges Blau« wird voraussichtlich Ende des Jahres im Berliner Verlag »Das Arsenal« erscheinen.
Jetzt wird die seit einigen Jahren in Kassel lebende Frankfurter Schriftstellerin mit dem Renate-Chotjewitz-Häfner-Förderpreis 2017 ausgezeichnet. Dieser Preis wird seit 2011 verliehen. Bisherige Preisträgerinnen sind Anna Rheinsberg, Ulrike A. Kucera, Nadja Einzmann, Uschi Flacke und Doris Lerche.
Renate Chotjewitz-Häfner (1.5.1937 – 24.11.2008) hat testamentarisch einen Geldbetrag für die Förderung von Autorinnen zur Verfügung gestellt, der Preis in ihrem Andenken wird von der Arbeitsgruppe Skyline verliehen. Sie war Autorin und Literaturaktivistin, engagierte sich in der Frauenbewegung und in Kulturinitiativen, ganz besonders im Verband deutscher Schriftsteller (VS), war Herausgeberin und Übersetzerin u.a. der Theaterstücke des Nobelpreisträgers Dario Fo und seiner Frau Franca Rame, gab 1999 den Stadtplan »Literarisches Frankfurt« heraus und 2006 den Foto- und Textband »Hessische Literatur im Porträt«.
Die Preisverleihung an Ingrid Mylo findet in einer öffentlichen Veranstaltung am Freitag, 24.11., um 20 Uhr in der »Denkbar«, Spohrstr. 46 A in Frankfurt statt. Die Laudatio hält die Kulturwissenschaftlerin und Autorin Hazel Rosenstrauch, zum Abend gehört auch eine Lesung. Moderation: Irmgard Maria Ostermann.

Alf Mayer (Foto: Frank Horvat)

Add Comment

%d Bloggern gefällt das: