Im Gallus Theater steht das ZuKT-Wintertanzprojekt 18 an

Unbändige Bewegungslust

Winterzeit ist Tanzzeit in Frankfurt – und einer ihrer Höhepunkte das ZuKT-Festival mit Auszubildenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst (HfMDK), das nun als »Wintertanzprojekt 18« im Gallus Theater ansteht. ZuKT ist das etwas ungelenk (!) klingende Initialen-Kürzel für Zeitgenössischer und Klassischer Tanz, steht aber auch für die ästhetische Vielfalt des Programms, das zu den absoluten Publikumshits der Kulturstätte in den einstigen Adler-Werken zählt. Was kein Wunder ist: Sich von der unbändigen Bewegungslust der jungen Tänzerinnen und Tänzer nicht anstecken zu lassen, ist schier unmöglich. Zugleich fungiert das Wintertanzprojekt als choreografische Werkstatt, die Studierenden die Chance öffnet, eigene Arbeiten vorzustellen.
Das Spektrum der zur Aufführung kommenden Choreografien umfasst neue Stücke von Marguerite Donlon, Cameron McMillan, Ayman Harper und Susanne Noodt sowie auch von Stephanie Thiersch, die erstmals mit den Frankfurter Studierenden zusammengearbeitet hat. Ihre Arbeit soll die HfMDK auf der 6. Biennale Tanzausbildung in Berlin vertreten, die unter dem Motto »Dancing in The Street« stehen wird.

Termine: 16., 17., 18. Februar, jeweils 20 Uhr
www.gallustheater.de
Foto: © Hansjörg Rindsberg

Add Comment

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?