Ausblick English Theatre: Ghost. The Musical

English Theatre: Proben zu GhostMagic Moments guaranteed

Kult geworden ist es als Film: das Fantasy-Spektakel um den Untoten Sam. Der existiert, wie wir alle, die noch eine Aufgabe auf Erden zu erledigen haben, nach seiner Ermordung bei einem Überfall als unsichtbarer Geist fort, um herauszufinden, dass sein Tod von langer Hand geplant war. Bevor er richtig ruhen darf, setzt Sam alles daran, seine Liebe Molly vor bösen Menschen und Ungemach zu schützen. Whoopie Goldberg hat für ihre Rolle als Wahrsagerin Old Mae Brown den Nebenrollen-Oscar bekommen und der den Film untermalende Superhit »Unchained Melody« von den Righteous-Brothers aus dem Jahr 1960 kletterte in den Charts für Wochen wieder auf die Eins.
Dass The Gost zum sehr erfolgreichen Musical avancierte muss bei diesem Stoff und der männlichen Eurythmics-Hälfte Dave Stewart, die weibliche ist Annie Lennox – als Komponisten nicht wundern. Nach dem Westend in London und dem Broadway in New York Broadway ist das English Theatre in Frankfurt eine konsequente und logische Station – zumal die renommierteste englische Bühne des Kontinents mit einer Deutschland-Premiere als eigene Inszenierung aufwartet. Eine Herausforderung freilich für die im Vergleich kleine Bühne, vor allem der Effekte wegen. Schließlich geht Sam durch dicke Türen und lernt in der U-Bahn Gegenstände zu bewegen. Um »Magic Moments« muss indes nicht gebangt werden. Mit dem zuletzt am Royal National Theatre engagierten britische Regisseur Alan Penford und seinem Set- und Videodesigner Duncan McLean ist das Team im Rückraum des English Theatre bestbesetzt. Nachdem die jüngsten Produktionen »Tommy«, das auf Tour ging, und »Saturday Night Fever«, das in England übernommen wird, Schlagzeilen in der Musical-Szene schrieben, ist Frankfurt, die Zuschauer wissen es zu danken, zu einem begehrten Arbeitsplatz geworden.

Termine: Ab dem 15. November, Di.-Sa. 19.30 Uhr, So., 18 Uhr

Add Comment

%d Bloggern gefällt das: