Adam Green

Schon immer war er ein absurder Geschichtenerzähler, ein Aufbrecher und Rollenspieler, der sich nie damit begnügen wollte, einfach nur ein begnadeter Songwriter zu sein. In seinen besten Momenten konnte Adam Green ganz genau austarieren, wie viel Brüchigkeit ein Drei-Minuten-Popsong verträgt. In seinen schlechten verfiel er dem Klamauk. Nun hat Adam Green ein neues Bühnen-Ich: Aladdin. Folk als Märchen. Dazu hat er auch einen gleichnamigen wundersam-abstrusen Spielfilm gedreht. Mit Songs und Film ist Adam Green nun im Zoom zu Gast.

tg
Fr., 6.5., 20 Uhr, Zoom, Frankfurt, Brönnerstr. 5–9, www.zoomfrankfurt.com

Add Comment

%d Bloggern gefällt das: