16. Internationales Trickfilmfestival

Trickfilmfestival: But Milk Is ImportantEin Wochenende für den Trickfilm

30. Oktober bis 2. November im Schloss Biebrich in Wiesbaden

Unter dem Titel »Best of International Animation 2013/14« werden 53 Kurzfilme in vier liebevoll zusammengestellten Programmen gezeigt. Dass bei dem sonst hierzulande eher dürftigen Kurzfilm-Angebot 27 deutsche und 22 Rhein-Main-Premieren dabei sind, versteht sich von selbst. Dass aber der diesjährige Oscar-Gewinner »Mr. Hublot« und die nominierte Disney-Produktion »Get a Horse!«, gezeigt werden, sollte schon erwähnt werden.
Dem »Michelangelo des Trickfilms«, Norman McLaren, ist anlässlich seines 100. Geburtstages ein weiteres Programm gewidmet (Do., 30.10.). »Young Animation« heißt eine Auswahl von internationalen Diplom- und Studentenfilmen (Sa., 1.11.), ein spezielles Kinder-Programm gibt es am Sonntagvormittag, und der »Fokus Japan« ist mit zwei Programmen ein Muss für die Anime-Fans: Koji Yamammura stellt persönlich eine Auswahl seiner Filme vor und erhält den »Preis des Kulturamts der Landeshauptstadt Wiesbaden« (So., 2.11.), und für die Freunde des langen Animationsfilms läuft »Die Legende der Prinzessin Kaguya« von Isao Takahata (137 Min. am Fr., 31.10.). Auch »Cheatin’« von Bill Plympton, dem »King of Indie-Animation«, sprengt mit seinen 76 Min. das Kurzfilmformat (Fr., 31.10.). In der letzten Vorstellung am Sonntagabend werden die Gewinner der Publikumspreise bekanntgegeben.

Genaue Informationen in der Festivalbroschüre, wie immer mit ausführlichen filmografischen Angaben, und unter www.filme-im-schloss.de

Add Comment

%d Bloggern gefällt das: